Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, war vor 20 Jahren

//Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, war vor 20 Jahren
Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, war vor 20 Jahren

Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, war vor 20 Jahren

Die nächstbeste Zeit ist jetzt!

Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, war vor 20 Jahren : Wenn wir es jetzt tun, freut sich das Klima einen Ast. Untersuchungen haben ergeben, dass die (Wieder-)Aufforstung die größte natürliche Klimaschutzmöglichkeit ist, die uns zur Verfügung steht. Aber wie machen wir es richtig?

Hand aufs Herz, heute gibt es viele Projekte, die Bäume pflanzen – oder besser gesagt pflanzen lassen. Edeka pflanzt Bäume, Ecosia sowieso und selbst Julia Klöckner hat das Thema für sich entdeckt. Aber wie viel Wald-Potenzial haben wir und wo ist eine Aufforstung am effizientesten? Zwischen 900 Millionen und 1 Milliarde Hektar Land haben wir als Fläche zum Bäume pflanzen zur Verfügung. Das haben schweizerische Wissenschaftler nach Auswertung von fast 80.000 Satellitenbildern festgestellt.  Zu den Ländern mit den größten ungenutzten Flächen gehören Russland, die USA, Kanada, Australien und China. Also legen wir einfach mal los?

Besser nicht, da es doch effektiv sein soll und auch noch schnell sein sollte. Auch hier gilt: Erst überlegen, dann handeln! Oder schauen wir jetzt ganz einfach aus dem Fenster. Es wird Herbst. Bei Kälteperioden hören die meisten Bäume auf zu wachsen. Sie werfen ihr Laub ab – ein immer währender Wechsel zwischen Vegetationsphase und Winterruhe.

Bäume oder Sträucher außerhalb der gemäßigten Breiten wachsen das gesamte Jahr über völlig gleichmäßig. Zudem gibt es hier die meisten schnell wachsenden Bäume. Zu den “schnellsten“ Bäumen der Welt gehört der Balsabaum im tropischen Regenwald.

Bevor wir also wild anfangen Bäume zu pflanzen, sollten wir uns die Wissenschaft zur Grundlage machen. Wenn es um Bäume zum Kampf gegen den Klimawandel geht, ist es grundsätzlich völlig egal wo Bäume gepflanzt werden. Es geht um den CO2-Gehalt unserer Atmosphäre. Den beeinflusst der brasilianische Regenwald am Amazonas genauso wie ein Baum in Hamburg.

Die grüne.zone pflanzt 1 Million Bäume. Mit Hilfe von Wissenschaftlern und Experten führen wir unsere Projekte ausnahmslos selbst vor Ort durch. Dabei ist es uns wichtig, so viele Menschen vor Ort einzubeziehen wie möglich. Nur Projekte, die Menschen einbeziehen und überzeugen, machen langfristig Sinn.

Klicken Sie auf das Logo und kommen Sie auch in die Gruene Zone Impressum

No comments yet.

Leave a comment

Your email address will not be published.

Helfen Sie jetzt mit - hier klicken
Translate »

Mit der weiteren Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind so eingestellt, dass sie "Cookies zulassen", um Ihnen ein optimales Browser-Erlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, dann stimmen Sie dem zu.

Schließen